Aufrufe
vor 10 Monaten

eMagazin BBQ 4.0

  • Text
  • Plancha
  • Powergrill
  • Elektrogrill
  • Bbq
  • Ebbq
  • Grill
  • Fleisch
  • Grillen
  • Fisch
  • Temperatur
  • Steaks
  • Pfeffer
  • Grillgut
  • Hitze
Grillen als Auszeit vom Alltag, als Kurzurlaub zwischen Troubleshooting und Multitasking in Küche, Kinderzimmer und Home-Office! Nie zuvor hat das so gestimmt wie im Sommer 2020. Der Wunsch, sich etwas zu gönnen, zu genießen ist in diesen Wochen größer denn je. Familie und Freunde um den Grill zu versammeln, um auf „Balkonien“ oder „Terrassinien“ abzuschalten, avanciert zum Hit des Sommers. Technik, Tipps & Trends: Die neue Ausgabe des eMagazins BBQ 4.0 von infoboard.de inszeniert auf 78 Seiten Grillvergnügen pur.

Grillweltmeister

Grillweltmeister Thorsten Brandenburg von BBQPit.de: „Ich habe den SEVO jetzt seit einigen Monaten in Benutzung und bin mehr als positiv überrascht. Alles, was ich auf dem Grill ausprobiert habe, ist perfekt gelungen: Egal ob ein saftiges Pulled Pork, das Grillen von Fisch auf der Planke, oder das direkte Grillen von Steaks.“ VERÄNDERT DIE ZUKUNFT DES GRILLENS AUF KNOPFDRUCK eBBQ HEISSER ALS GAS.* SCHNELLER ALS KOHLE.* 500 °C OHNE KOMPROMISSE. * bezogen auf Gasgrills mit maximal zwei Heizzonen / Brennern & ohne separate Sizzle-Zone bzw. bezogen auf den Aufheizvorgang mit Edelstahl Anzünd-Kaminen (ohne weitere Hilfsmittel) APPETIT BEKOMMEN? JETZT INFORMIEREN & (VOR-) BESTELLEN AUF: eBBQ.DE

BBQ 4.0 3 Das wird ein Super-Grillsommer! Grillen als Auszeit vom Alltag, als ein kleiner Kurzurlaub zwischen Troubleshooting und Multitasking in Küche, Kinderzimmer und Home-Office? Nie zuvor hat das so gestimmt wie in diesem Krisen-Sommer 2020. Urlaub zwischen der Ägäis und den Balearen – nahezu unvorstellbar. r. Entschleunigen an Nord- oder Ostsee – geht nur mit Mundschutz und Abstand. Kein Wunder, dass momentan nur rund die Hälfte der Deutschen an die viel zitierten schönsten Wochen des Jahres denken. Und trotzdem ist der Wunsch, sich etwas zu gönnen, zu genießen in diesen Wochen größer denn je. Jetzt, nachdem nahezu jeder seinen Garten einmal umgegraben, die Terras-rasse und den Balkon „gekärchert“ und bepflanzt hat, wird gegrillt, als gebe es kein Morgen. Denn keine Liebe ist so heiß, wie die zum Grillen. Die Familie, die Freunde, die Nachbarn um den Grill zu versammeln, um wenigstens für ein paar Stunden auf „Balkonien“ oder „Terrassinien“ abzuschalten und auf andere Gedanken zu kommen avanciert zum Hit des Sommers. Grillen mit Geling-Garantie Es hat sich rund ja rund um und auf dem Rost eine Menge getan. Immer öfter zeigt man auf Balkon oder Terrasse, was man hat. Dazu zählen sündhaft teure BBQ-Grills oder Smoker. Und immer öfter auch mit Stecker. Das eBBQ – danke an die Sauerländer von Severin, die hier eine neue Produktgattung aus dem Boden gestampft haben – hat viele Vorteile. Warum sich die Investition lohnt: das ist Grillen mit Geling-Garantie und das Nachbarschaftsverhältnis bliebt ohne Qualm und nahezu ohne Geruch auch ungetrübt. Beim Grillgut wird – allen Veggie- und Veganer-Trends zum Trotz – mächtig aufgerüstet. Was heute auf dem Grill landet, war vor zehn Jahren undenkbar, die 08/15-Grill- wurst war gestern. Heute kommen Gourmet-Griller mit Fenchel- und Tonkabohnen-Noten auf den Rost. Und anstatt eines Fisch-Päckchens in Alu-Folie legen wir einen ganzen Fisch, möglichst noch mit Schuppen, auf. Ach ja, die Nackenstücke vom Schwein werden auch nicht mehr in Marinaden mit ungezählten Zusatzstoffen mariniert. Jetzt gibt es gleich einen ganzen Schweinenacken, der in einem Kugelgrill mit Deckel auch mal bis zu zwei Stunden bei indirekter Hitze sanft garen darf. Nicht zu vergessen die köstlichen Burger oder eine gegrillte Ananas zum Dessert. Saftige Steak und krosse Spareribs haben zum Glück vegetarische Konkurrenz auf dem Rost bekommen: etwa von fruchtigem Mango-Rettich-Salat, knusprigen Gemüse-Tostadas und süßem Kokosmilch-Karamell. Echte, geschmackvolle Alternativen. Hinter dem Bratwurst-Horizont geht’s weiter! Genießen Sie den Sommer – und die Auszeit beim Grillen, herzlichst Ihr Matthias M. Machan Chefredakteur edak BBQ 4.0