Aufrufe
vor 9 Monaten

eMagazin BBQ 4.0

  • Text
  • Plancha
  • Powergrill
  • Elektrogrill
  • Bbq
  • Ebbq
  • Grill
  • Fleisch
  • Grillen
  • Fisch
  • Temperatur
  • Steaks
  • Pfeffer
  • Grillgut
  • Hitze
Grillen als Auszeit vom Alltag, als Kurzurlaub zwischen Troubleshooting und Multitasking in Küche, Kinderzimmer und Home-Office! Nie zuvor hat das so gestimmt wie im Sommer 2020. Der Wunsch, sich etwas zu gönnen, zu genießen ist in diesen Wochen größer denn je. Familie und Freunde um den Grill zu versammeln, um auf „Balkonien“ oder „Terrassinien“ abzuschalten, avanciert zum Hit des Sommers. Technik, Tipps & Trends: Die neue Ausgabe des eMagazins BBQ 4.0 von infoboard.de inszeniert auf 78 Seiten Grillvergnügen pur.

32 BBQ

32 BBQ 4.0 Genuss Eingelegte, getrocknete Tomaten und Basilikum verleihen den selbst gemachten Bratwürsten eine würzig-mediterrane Note. Das brauchen Sie: • 600 g Schweinefleisch aus dem Nacken • 200 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten • 250 g fester Mozzarella • 2 Knoblauchzehen • 4 El getrocknetes Basilikum • 2 TL Paprikapulver • Salz, Pfeffer • ca. 100 g Bratwurstsaitling vom Schwein (beim Metzger vorbestellen) So wird‘s gemacht: • Das Schweinefleisch würfeln und für 30 Minuten ins Gefrierfach geben. Anschließend das Fleisch bei Maximalgeschwindigkeit durch die grobe Scheibe eines Fleischwolfs drehen. Tomaten und Mozzarella abtropfen lassen und klein würfeln. Knoblauch schälen und fein reiben. Alles zusammen mit dem durchgedrehten Fleisch in die Rührschüssel geben. Paprika und Basilikum zufügen und mit einer Küchenmaschine kräftig durchkneten. Das Brät mit Salz und Pfeffer würzen. • Den Darm (Bratwurstsaitling) für einige Minuten in warmes Wasser legen. Aus dem Fleischwolf das Messer und die Lochscheibe entfernen und einen dicken Wurstfüllstutzen einsetzen. Saitling auf den Stutzen schieben und einen Knoten an das Ende des Darms machen. Das Brät in den Einfüllstutzen geben und mit dem Stopfer nach und nach nach unten drücken. Unser Tipp: Stopfen Sie den Darm nicht zu fest. Die Würste könnte n sonst platzen. • Sobald die Masse in den Saitling gefüllt ist, fangen Sie an, die Würste „abzudrehen“. Zerteilen Sie nun die noch zusammenhängenden Bratwürste zu einzelnen Würsten. Die fertigen Würste halten sich bei Lagerung im Kühlschrank 3 bis 4 Tage. • Bratwürste je nach Belieben auf einem heißen Grill rundherum anbraten.

BBQ 4.0 33 Schweins- bratwürste alla Caprese mit getrockneten Tomaten, Basilikum und Mozzarella