Aufrufe
vor 1 Jahr

eMagazin Hausputz 4.0 / 2020 - Alles über den modernen Hausputz!

  • Text
  • Fenster
  • Staub
  • Shark
  • Dyson
  • Reinigung
  • Saugroboter
  • Schmutz
  • Fruehjahrsputz
  • Hausputz
  • Staubsauger
  • Putzen
  • Fensterputz
  • Akkusauger
Liebes-Aus für Putzmuffel - Welchen Einfluss haben das Putzen und die Sauberkeit auf Partnerschaft und Freundschaften? / Trendsetter: Akku-Staubsauger und Saugroboter haben die heimischen vier Wände im Sturm erobert. / Keine besten Freunde - Auf einen Akku-Staubsauger mag kaum jemand mehr verzichten. / Mit Filter, mit Stecker – beim „Groß-Reinemachen“, bleibt der klassische Staubsauger auch weiterhin erste Wahl / Klarer Geist & sauberes Heim / Pediküre für den Fußboden / Den Viren Dampf machen / Staubsauger Neukauf: Das müssen Sie wissen / Vom Werkzeug zum Designobjekt - Klassischer Schlittensauger, Akku-Staubsauger, Saugroboter & Co. / Einfach unverzichtbar! - Eine Liebeserklärung an den Akku-Staubsauger / Starker Partner gegen den Schmutz - der Schlitten- bzw. Bodenstaubsauger bleibt erste Wahl. Und vieles mehr ....

6 HAUSPUTZ

6 HAUSPUTZ 4.0 LIEBES-AUS FÜR PUTZMUFFEL! Welchen Einfluss haben Putzen und Sauberkeit auf die Partnerschaft und Freundschaften? Antworten auf diese Frage liefert durgol, Schweizer Marke für Entkalker-und Reinigungsprodukte, in einer alljährlich durchgeführten Studie zu den Gewohnheiten rund um den Frühjahrsputz. Gesichert ist: Wer die kleinen und großen Fettnäpfchen kennt und potentielle Streitpunkte im Putzalltag frühzeitig eliminiert, betreibt neben der Wohnraum- auch gleich noch ein wenig Beziehungspflege. Putzen ist bei vielen Paaren Streitthema Wer kennt das nicht: Der Partner hat das Bad nicht geputzt, in den Ecken sammeln sich die Wollmäuse und die Fingerabdrücke auf dem Fensterglas gereichen einer vollen Polizeiakte zur Ehre: Häufig ein Grund für dicke Luft in der Beziehung. Klischee oder Wirklichkeit? Die Umfrage zeigt: Bei 44 % hängt aufgrund mangelnder Sauberkeit mindestens einmal pro Monat, teilweise sogar mehrmals die Woche (10%) der Haussegen schief. Wahr ist aber auch: 56 % der Deutschen kriegen sich wegen des Putzens jedoch nicht in die Haare. Lappen in die Hand Uneinigkeit bei der Wohnungspflege kann nicht nur die Harmonie in der Beziehung beeinträchtigen, sondern auf Dauer sogar die Partnerschaft ernsthaft gefährden. Für 44 Prozent der Befragten wäre mangelnde Sauberkeit gleichbedeutend mit einem Beziehungsaus. Überraschend: Bei den Befragten unter 40 Jahre würde sich sogar jeder Zweite (52 %) trennen, wenn das Verständnis von Sauberkeit nicht übereinstimmt. Also: Lappen in die Hand, den Ärger hinter sich lassen und auf die Gefühle konzentrieren. Unter den Teppich gekehrt Für ein Viertel der Deutschen ist mangelnde Sauberkeit in der Wohnung von Freunden ein absolutes Tabuthema. Der Großteil der Befragten (42 %) würde einer offenen Konfrontation aus dem Weg gehen und lieber nur diskrete Tipps zur Reinigung geben. Nur ein Drittel würde Freunde direkt auf Defizite bei der Sauberkeit hinweisen.

HAUSPUTZ 4.0 7 Männer machen es im Team Uneinigkeit zeigt sich auch bei der Frage nach dem Teamwork: Während knapp die Hälfte (47 %) die anstehenden Aufgaben mit ihrem Partner gemeinsam angehen, putzen ebenfalls 47 % am liebsten allein. Interessant dabei: Bei den Männern bekommen 57 % von ihren Partnern Hilfe, während nur 37 % der Frauen Unterstützung erhalten. Entkalken macht man(n) lieber selbst Entkalken von Haushaltsgeräten scheint Männersache: Zwei Drittel erledigen die Aufgabe selbst, statt sie an andere zu delegieren. Unschöne Kalkablagerungen zu entfernen, gehört für 86 % der Befragten zum Hausputz dazu – kein Wunder, denn dass Kalk die Lebensdauer von Geräten verringert, wissen nahezu alle Befragten (91 %). Ebenso, dass der Kaffeegeschmack negativ beeinflusst wird (82 %). Den meisten jedoch nicht bewusst ist, dass verkalkte Haushaltsgeräte mehr Strom benötigen (64 %) und Kalk einen geeigne-gneten Nährboden für Bakterien bietet (61 %). Daher nichts wie ran an die verkalkten Geräte, mit den Entkalkern gelingt es schnell und gründlich – und macht dabei sicher auch den Partner ein wenig glücklich.