Aufrufe
vor 11 Monaten

eMagazin BBQ 4.0

  • Text
  • Plancha
  • Powergrill
  • Elektrogrill
  • Bbq
  • Ebbq
  • Grill
  • Fleisch
  • Grillen
  • Fisch
  • Temperatur
  • Steaks
  • Pfeffer
  • Grillgut
  • Hitze
Grillen als Auszeit vom Alltag, als Kurzurlaub zwischen Troubleshooting und Multitasking in Küche, Kinderzimmer und Home-Office! Nie zuvor hat das so gestimmt wie im Sommer 2020. Der Wunsch, sich etwas zu gönnen, zu genießen ist in diesen Wochen größer denn je. Familie und Freunde um den Grill zu versammeln, um auf „Balkonien“ oder „Terrassinien“ abzuschalten, avanciert zum Hit des Sommers. Technik, Tipps & Trends: Die neue Ausgabe des eMagazins BBQ 4.0 von infoboard.de inszeniert auf 78 Seiten Grillvergnügen pur.

Genuss 20

Genuss 20 BBQ 4.0

BBQ 4.0 21 Pulled Pork Pulled Pork vom Elektrogrill? Unter uns, bis vor kurzem wäre das kaum vorstellbar gewesen. Mit dem neuen Elektrogrill „Sevo“ indes, den Severin jetzt pünktlich zur Grillsaison 2020 auf den Markt gebracht hat, ist so manches möglich. Die neuen Funktionen machen Laien zu Profis und Profis zu begeisterten Entdeckern. Hier unser aktuelles Lieblingsrezept, für das Sie allerdings ein wenig Zeit und Geduld mitbringen sollten. Das brauchen Sie: • 3 kg Schweinenacken, Sonnenblumenöl • 2 EL Salz • 2 EL Paprikapulver • 2 EL Zwiebelgranulat • 2 EL Knoblauchgranulat • 2 EL Rosmarin • 1 EL Thymian • 1 EL Senfpulver • 1 EL Chilipulver • 2 EL Rohrzucker • 2 EL grober, schwarzer Pfeffer • 500 ml Barbecue-Sauce • 100 ml Malzbier oder Cola So wird’s gemacht: • Am Vortag alle Gewürze mischen und das Fleisch damit einreiben. Ganz wichtig, dort wo das Fleisch Unebenheiten hat, das Gewürz gut einarbeiten. Je tiefer das Gewürz eindringt, um so mehr Geschmack hat der Braten nachher. Im Idealfall wird das gewürzte Fleisch vakuumiert oder luftdicht verschlossen und für 24h in den Kühlschrank gelegt. • Eine Stunde vor der Zubereitung das Fleisch aus der Kühlung nehmen, damit es bei der Zubereitung Raumtemperatur hat. • Den Elektrogrill, beispielsweise den neuen „Sevo“ von Severin zu Beginn auf 120 °C vorheizen. • Nun die Barbecue-Sauce mit dem Malzbier oder der Cola mischen und die restlichen Gewürze aus der Fleischaufbewahrung unterrühren. Wenn man eine Bratenspritze hat, etwas mehr zubereiten und den Braten damit mehrfach „impfen“, das macht ihn saftiger und geschmackvoller. • Ein Kernthermometer mittig in das Fleisch stecken und auf 95 °C einstellen. Wenn der Braten eine Kerntemperatur von 70 °C erreicht hat, sollte er in regelmäßigen Abständen mit der Sauce bestrichen werden. • Nach rund 9 Stunden sollte eine Kerntemperatur von 90 - 95 °C erreicht sein. Nun wandert das Fleisch vom Grill in Alufolie, danach ein Handtuch Drumherum wickeln. • Zum Ruhen braucht das Fleisch mindestens eine Stunde. Nach der Ruhezeit die Verpackung öffnen, den Braten mit zwei Gabeln auseinanderpflücken, sodass man das Fett wegnehmen kann und die zerfaserte Fleischstücke erhält.