Aufrufe
vor 2 Jahren

Kaffee+ 2017/01 Kaffeemagazin

  • Text
  • Plus
  • Kaffeebohnen
  • Kaffeemaschine
  • Kaffeevollautomat
  • Siebtraeger
  • Kaffee
  • Espresso
  • Wasser
  • Jura
  • Zubereitung
  • Barista
  • Vollautomaten
  • Frisch
  • Latte
  • Genuss
Machen Sie eine Kaffeepause und blättern Sie in der neuen Ausgabe unseres eMagazins KAFFEE+. Auf 48 Seiten inszenieren wir in der Winter-Ausgabe 01.2017 den Kult um die braunen Bohnen in seiner schönsten Form. Mit jeder Menge neuen (vollautomatischen) Genuss-Verstärkern von den Herbst-Messen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Dazu Technik und Trends, Filter und Siebträger, Wissen und Lifestyle, ein Wohlfühl-Menü für kalte Tage mit Kaffee als Star in der Tellermitte und Coffee-Drinks für die Adventszeit. Genießen Sie mit uns die schönsten Seiten des Kaffees.

22 Kaee+ Anrichten Die

22 Kaee+ Anrichten Die Suppe in ein Glas oder Teller füllen und die Truthahnpraline auf den Glasrand oder seitlich an den Tellerrand legen. 2. Joghurt-Spinat-Suppe mit Truthahnpraline Unser Tipp Reste vom Weißbrot in einer Butterpfanne mit Kaffeepulver anrösten und als Crouton oder Cracker an die Suppe anlegen. (Foto: Jura) Zutaten (für 4 Personen) • 500 g frischer Blattspinat (ersatzweise 300 g tiefgekühlt) • 1 Liter Wasser • 120 ml Olivenöl • 600 g Joghurt • 1 große Zwiebel • 3 Knoblauchzehen • Salz, weißer Pfeffer Zubereitung • Spinat klein schneiden. Zwiebel fein hacken. Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin bei schwacher Hitze glasig dünsten. Spinat dazugeben, 1 Liter Wasser angießen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten kochen lassen. • In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und fein schneiden. Joghurt mit dem Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren. Die Joghurt-Mischung unter die Suppe rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wichtig: Die Suppe darf nicht mehr kochen, wenn die Joghurt-Mischung darunter gerührt wird, da Joghurt ansonsten gerinnt. Zutaten Truthahnpraline (Lollipop) • ½ Scheibe Tramezzino/Weißbrot ohne Kruste • 2 Putenbrüste (á 100 g) • 85 ml Sahne • 1 TL Kurkuma • 10 Schnittlauch-Halme • 20 ml Öl • 10 g Kaffee, beispielsweise „San Antonio“ von Jura • 15 g Rote Bete-Pulver • Pfeffer und Salz Zubereitung • Ein Putenbrustfilet der Länge nach vierteln. Dann das Tramezzino mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen. Aus der zweiten Putenbrust, zusammen mit der Sahne und dem Kurkuma, Salz und Pfeffer, in der Küchenmaschine eine Farce herstellen. Gleichmäßig auf das ausgerollte Tramezzino aufstreichen. • Die Schnittlauchhalme nun parallel zueinander zusammen mit dem Putenbrustfilet, das in die Mitte gelegt wird, auf der Farce verteilen. Auf einer Klarsichtfolie Kaffee-Pulver verstreuen. Das Tramezzino mit der Farce und dem Putenbrustfilet vorsichtig auf die bestreute Folie legen. Nun mit Hilfe der Klarsichtfolie das Tramezzino zusammendrehen. Den gleichen Arbeitsgang mit Alufolie wiederholen und die Rolle bei ca. 85 °C im Wasserbad für ca. 12 Minuten garen. Danach die Rolle auswickeln und in einer heißen Pfanne mit wenig Öl knusprig anbraten. • Die angebratene Rolle in gleiche Scheiben schneiden und auf Schaschlikspieße spicken. Die aufgespickten Scheiben vorsichtig noch einmal in Rote Beete-Pulver tupfen, sodass außen ein roter Rand entsteht.

Kaee+ 23 3. Kalbssteak mit Kaffeemarinade, geschwenktem Kaiserschotengemüse und Kräutercouscous (Foto: Jura)

eMagazine infoboard.de

BBQ 4.0 Elektrisches Grillen
Hausputz 4.0 - Alles über den modernen Hausputz!
Saubere Luft - Unser wichtigstes Lebensmittel.
Kaffee+ 2019/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2018/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2017/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2016/01 Kaffeemagazin
© 2019 www.infoboard.de