Aufrufe
vor 2 Jahren

Kaffee+ 2018/01 Kaffeemagazin

  • Text
  • Coffee
  • Plus
  • Gewinnspiel
  • Kaffeemagazin
  • Brew
  • Coffee
  • Barista
  • Macchiato
  • Cappuccino
  • Espresso
  • Kapselsysteme
  • Padmaschinen
  • Siebtraeger
  • Espressomaschinen
  • Vollautomat
  • Rezept
  • Kaffeeroestung
  • Kaffeewissen
  • Kaffeebohnen
  • Kaffeezubereitung
Kaffeepause! Nehmen Sie sich eine Auszeit und genießen Sie die neue Ausgabe unseres eMagazins KAFFEE+. Auf 50 Seiten inszenieren wir für Sie in der Winter-Ausgabe 01.2018 den Kult um die braunen Bohnen in seiner schönsten Form. Mit jeder Menge neuen (vollautomatischen) Genuss-Verstärkern für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Dazu Technik und Trends, Filter und Siebträger, Wissen und Lifestyle, ein Wohlfühl-Menü für die Festtage mit reichlich Kaffeeduft in der Tellermitte und Wohlfühl-Drinks für die Adventszeit. Dazu ein informatives Gespräch mit Barista Stefanie Wolf, Tipps für den Kaffee-Einkauf und ein attraktives Gewinnspiel für Espresso-Liebhaber. Genießen Sie jetzt mit uns die schönsten Seiten des Kaffees, nehmen Sie sich eine Auszeit für Ihren Lieblingskaffee.

26 Kaee+ Genuss

26 Kaee+ Genuss Besonderer Touch, tiefe Würze Ronny Pietzner Klar, Kaee in der Maschine bekommt jeder hin. Aber mit Kaee als Zutat kochen? Das ist nicht ganz einfach. Die komplexen Röst-Aromen der braunen Bohnen, mit der die Nase so schön und schnell betört wird, können in der Tellermitte allzu schnell bitter und brandig geraten. Da ist jede Menge Fingerspitzengefühl gefragt. Aber es lohnt sich: Espresso & Co. verleihen nicht nur Saucen und Marinaden den besonderen Touch und eine tiefe Würze. Unsere Rezepte aus der Kaee-Küche stammen von Ronny Pietzner (Foto), kulinarischer Visionär und Spitzenkoch aus Brandenburg. Als Teamchef der deutschen Köche-Nationalmannschaft holte er zahlreiche Goldmedaillen bei Olympiaden und Weltmeisterschaften. Karotten-Ingwer-Süppchen mit geräucherter Entenbrust Foto: Ronny Pietzner, www.cuisinevent.de Die Zutaten für 4 Personen: • 30 g Butter • 400 g Karotten • 200 ml Gemüsebrühe • 100 ml Orangensaft, 100 ml Milch • 20 g Ingwer, 80 g Schalotten • Salz, Pfeffer, Zucker, Honig • 1 Stück Ciabatta • 10 g Rote Beete Sprossen • 10 g Frische Kräuter • 80 g Entenbrust • 10 g Meersalz • 100 ml Wasser • Räuchermehl, Wacholderbeeren • Orangenschalen, Sternanis Die Zubereitung • Zunächst Karotten, Ingwer und Schalotten von der Schale befreien. Anschließend alles in gleichmäßige Würfel schneiden. • Die Butter mit etwas Zucker in einem ausreichend großen Topf schmelzen lassen. Schalotten, Karotten und Ingwer dazugeben und solange anschwitzen bis die Schalotten glasig geworden sind (sie dürfen aber keine dunkle Farbe annehmen). • Mit Orangensaft ablöschen und Gemüsebrühe auffüllen. Ca. 20 Min. köcheln lassen. Anschließend die Milch dazugeben, pürieren und mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. • Die Entenbrust in Wasser und Meersalz einlegen und für ca. 20 Min. in den Kühlschrank stellen. • Einen alten Topf mit Alufolie auslegen, den Boden gut mit Räuchermehl, Orangenschalen und Sternanis bedecken und anzünden. • Die Entenbrust auf ein Sieb legen, das mit dem Topf passgenau ist. • Bei 120 °C für 1 Stunde im Ofen garen. Erkalten lassen und in dünne Scheiben schneiden. • Ciabatta im gefrorenen Zustand bei 80°C langsam im Backofen trocknen lassen. Das Anrichten • Die Suppe in ein Glas geben, den Ciabatta-Chip auflegen, die Entenbrusttranche zusammen mit Kräutern dekorativ aufsetzen.

Kaee+ 27 Lachsforelle aus dem aromatisierten Kaeesud mit Feldkartoeln und Pfierlingen Ein Rezept für 4 Personen • Gebratene Pfifferlinge • 30 g Speckwürfel, 30 g Zwiebelwürfel • 30 g Butter • 400 g Pfifferlinge geputzt • 50 g Kirschtomaten, halbiert • 20 g Frühlingszwiebelringe • Salz, Pfeffer Den Speck in der Butter auslassen, die Zwiebelwürfel glasig schwitzen und die Pfifferlinge mit braten. Nach ca. 5 Minuten bei mittlerer Flamme die Kirschtomatenhälften und Frühlingszwiebeln untermischen. Kartoffeln • 300 g Kartoffeln, geschält • 50 g Butter • 15 g Petersilie, Salz Die Kartoffeln je nach Größe halbieren oder vierteln und im Salzwasser garen. Vor dem Anrichten kurz in der Butter anschwenken, Petersilie hinzufügen und abschmecken. Lachsforelle • 2 Tassen Café Crème aus dem Kaffee-Vollautomaten • 4 Stk. Lachsforellenfilet (à 160 g) • 50 g Butter • Pfeffer, Salz Einen Tag zuvor 2 Tassen lauwarmen Café Crème aus dem Kaffee-Vollautomaten über die Lachsforellenfilets gießen und darin eingelegt ziehen lassen. Die Lachsforellenfilets aus dem Sud nehmen, trockentupfen und in Butter braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Unser Tipp: Als Soße passt hervorragend eine Kräutervinaigrette. Kräutervinaigrette • 5 ml Apfelessig, 10 ml Olivenöl • 5 g gehackte Kräuter • 1 Prise Zucker, Pfeffer, Salz • Alle Zutaten zu einer Vinaigrette verrühren. Das Anrichten Die gebratenen Filets auf die Pfifferlinge legen und die Kartoffeln herumlegen. Mit Kräutervinaigrette beträufeln. Foto: Ronny Pietzner, www.cuisinevent.de

eMagazine infoboard.de

Kaffee+ Winter 2019/20 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2019/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2018/01 Kaffeemagazin
BBQ 4.0 Elektrisches Grillen
Hausputz 4.0 - Alles über den modernen Hausputz!
Saubere Luft - Unser wichtigstes Lebensmittel.
Kaffee+ 2017/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2016/01 Kaffeemagazin
© 2019 www.infoboard.de