Aufrufe
vor 7 Monaten

Kaffee+ Winter 2020/21 Kaffeemagazin

  • Text
  • Kaffeemagazin
  • Bohne
  • Wasserzubereitung
  • Siebtraeger
  • Kaffeevollautomat
  • Kaffeerezepte
  • Kaffeemuehle
  • Kaffeemaschine
  • Kaffeemarkt
  • Kaffeegenuss
  • Kaffeebohne
  • Filtermaschine
  • Milchschaum
  • Zubereitung
  • Latte
  • Tasse
  • Cappuccino
  • Jura
  • Milch
  • Espresso
Auszeit! E-Magazin KAFFEE+ (Ausgabe Winter 2020/2021) zelebriert den Genuss Kaffee stimuliert, ist krisensicher und in Corona-Zeiten als kleine Auszeit vom Alltag gefragter denn je. Zum 6. Mal zelebriert KAFFEE+ - das beliebte E-Magazin von infoboard.de - den Kaffeegenuss in seiner schönsten Form. Auf 104 Seiten feiert KAFFEE+ zusammen mit allen Espresso-Liebhabern und Milchschaum-Schlürfern den Kult um die braune Bohne. Wie gewohnt randvoll mit den neusten Genussverstärkern vom Siebträger (wird immer beliebter) über den Kaffee-Vollautomaten (holt immer mehr Aroma aus der Bohne heraus) bis hin zur Filtermaschine (feiert ein stylisches Comeback). Dazu köstliche Kaffee- & Seelentröster-Rezepte für die kalte Jahreszeit, Interviews mit Genießern und Experten, stilvolle Accessoires und jede Menge Wissen & News rund um die braune Bohne. Gönnen Sie sich Ihre Lieblings-Kaffee-Spezialität als kleinen Urlaub zwischendurch, als bewusste Auszeit und Entschleunigung. An Ihrem Lieblingsplatz! Und tauchen Sie ein in die Welt von KAFFEE+ 2020/2021.

86 Kaee+ Ohne Stecker

86 Kaee+ Ohne Stecker II: Ma(h)lerei Am besten schmeckt Kaffee mit frisch gemahlenen Bohnen. Mit den Mühlen von Zassenhaus kann man diese jederzeit frisch und nach gewünschtem Grad von grob bis fein mahlen. Das umfangreiche Produktportfolio des Solinger Unternehmen, das seit 1867 Mühlen in Manufakturqualität fertigt, reicht von klassisch bis modern. Für Fans des klassischen Kaffeemühlen-Looks gibt es das Modell „Brasilia“. Das ist eine sogenannte Schoßmühle – denn in genau den bettet man „Brasilia“ beim Mahlen –, mit der man auch größeren Mengen Kaffee frisch mahlen kann. Das Mahlwerk aus extrahartem, geschmiedetem Spezialstahl lässt sich stufenlos an einer Rändelschraube unterhalb der Kurbel einstellen. Die Mühle aus Buchenholz gibt es in dunkel gebeizt, mahagonifarben, natur oder schwarz. Moderner Klassiker Ein moderner Klassiker ist die „Barista pro“ - und hier ist der Name Programm: Sie liefert mit ihren zwölf Mahlgrad-Einstellungen ein Ergebnis wie in der italienischen Bar. Ein sehr feiner Mahlgrad ist ideal für Siebträger und Mokka-Kannen. Mittelfein sollten die Kaffeebohnen für AeroPress, Herdkannen oder Filter-Syphon sein. In die French Press gehört mittel bis grob gemahlenes Pulver. Für die Bayreuther Kanne (so nennt man das Handfiltern mit Filter aus einer Kanne) ist ein grober Mahlgrad richtig. An der Unterseite der Mühle lassen sich die verschiedenen Stufen ganz einfach einstellen. Dann verrichten die scharfen Zähne und Schneidkanten des Hochleistungsmahlwerks ihre präzise Arbeit. „Barista pro“ gefällt auch durch ihre moderne Form. Sie ist aus Aluminium und Edelstahl gefertigt und kommt in den Farben Graphitgrün und Graphitschwarz daher. In punkto Design legt Zassenhaus mit der Mühle „Manaos“ noch eines drauf: Sie wurde von „Kurz Kurz Design“ entworfen und besteht aus Edelstahl und Kunststoff. Manaos hat eine schlanke Silhouette, nimmt aber 70 Gramm Kaffeebohnen auf. Das extra große Präzsionsmahlwerk aus Hochleistungskeramik mahlt die Kaffeebohnen schonend. So bleibt das Aroma erhalten. Die 18-stufige Mahlgrad-Einstellung von fein bis grob garantiert ein perfektes Ergebnis für alle Arten der Kaffeezubereitung. Das Kaffeepulver landet in einem praktischen Auffangglas. Übrigens ist die leichtgängige Kurbel abnehmbar – ideal für die Reise. Infos unter: www.zassenhaus.com

Kaee+ 87 Barista pro Modernes Outfit, bestes Mahlergebnis – dafür steht „Barista pro“. Brasilia Sie kennt (fast) jeder: die Mühle „Brasilia“ von Zassenhaus ist ein Klassiker. Manaos „Manaos“ zeigt sich in einer schlanken Silhouette und wurde von Kurz Kurz Design gefertigt.