Aufrufe
vor 2 Jahren

Saubere Luft - Unser wichtigstes Lebensmittel.

  • Text
  • Luft
  • Saubere
  • Luftreiniger
  • Raum
  • Raumluft
  • Luftbefeuchter
  • Wasser
  • Luftfeuchtigkeit
  • Schadstoffe
  • Gesundheit
Was ist saubere Luft? Warum brauchen wir sie? Was macht diese ungesund? Und wie können wir unsere Luft die wir atmen verbessern? Diesen und andere Fragen gehen wir in SAUBERE LUFT nach!

24 SAUBERE LUFT 5 |

24 SAUBERE LUFT 5 | Saubere Luft auch in der Küche: Pollen, Staub und organische Verbindungen machen auch vor der Küchentür nicht Halt. Auf der Messe LivingKitchen 2017 in Köln stellte die niederländische Firma PlasmaMade zwei Luftreinigungsfilter vor, die in den Ausführungen flach und rund für Decken-, Wand-, Inseloder Tisch-Dunstabzugshauben konzipiert sind. Die Stärke von PlasmaMade ist, dass alle Partikel, also Gerüche, Bakterien, Viren, Pilze, giftige Gase, Zigarettenrauch, Nikotin, Staubmilben, Tierschuppen, Staub, Katzen- und Hundehaare, eliminiert werden. Die patentierte, gerademal 1,6 kg leichte Plug and Play Lösung ist kombiniert mit einem leistungsstarken ebmpapst Motor und konzipiert für kleinere Hauben mit 300 m 3 Umluftleistung. Mit mit 42 dBa scheint sie auch sehr leise zu sein. 5 6 | Saubere Luft für Design-Liebhaber: Design-Liebhaber, die auch in Punkte Luftreinigung keine Abstriche in Qualität und Optik der Geräte machen wollen, bekommen inzwischen eine Menge Ästhetik für ihr Geld. Der schwedische Hersteller Blueair zum Beispiel kennt sich aus mit sauberer Luft und hat auch einige Innovationen im Programm. So dürften zum Beispiel die Blue Luftreiniger die Herzen aller Menschen höher schlagen lassen, die sehr trendy und aktiv sind. Der Kubus kann fünf unterschiedlich farbige „Stoffhosen“ tragen, die gleichzeitig als Vorfilter dienen und die Betriebsdauer des Hauptfilters verlängern – Blue saugt nämlich die verbrauchte Luft von allen Seiten an. Dank der farbigen Unterkleider, die ruckzuck gewechselt werden können, kann der Luftreiniger dem jeweiligen Einrichtungsstil angepasst werden. Auch seine Arbeitsleistung kann sich sehen lassen: Blue reinigt die komplette Raumluft eines 50 m 2 großen Raumes fünfmal pro Stunde – kleinere Räume öfter - und filtert dabei Schadstoffe bis zur Größe eines Virus von 0,1 Mikron. 6 6 | Der untere Teil des Blue besteht nur aus Filter – er zieht die verbrauchte Luft über alle vier Seiten an und gibt sie on top ab.

SAUBERE LUFT 25 7 | Ein weiteres stylishes Luftreinigungsgerät ist der blueair Sense+, das ebenfalls in mehreren Farben erhältlich ist. Er ist besonders für kleine Räume geeignet, also auch ideal für Kinderzimmer oder Homeoffices. Der besondere Clou ist die Touch-Bedienung und die WLAN-Fähigkeit. Er lässt sich einstellen ohne ihn zu berühren, entweder mit einer Handbewegung oder über eine App. So lässt er sich auch aus der Ferne steuern und die Daten des Raumes wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit überwachen. Der Nachwuchs darf ungestört weiterschlafen, die Luft im Raum ist optimal reguliert. 7 | Auch der Blueair Sense+ reinigt die Raumluft zu 97 Prozent von allen Schadstoen fünfmal pro Stunde. 7 8 8 | Der Luftreiniger Dyson Pure Cool Link reinigt die Luft auch von Tierhaaren und anderen Allergenen. 8 | In Punkto Design ist natürlich ein Name ganz weit vorn: Dyson. Beim Dyson Pure Cool Link bzw. beim Dyson Pure Hot+Cool Link sind WLAN-Steuerung und Bedienung per App die Hot Spots. Der Nutzer kann für beide über die Dyson Link App von unterwegs aus Echtzeitdaten über die Luftqualität abrufen, kontrollieren, ob die Luft in seinem Zuhause rein ist und gegebenenfalls nachbessern, um nicht von dicker Luft empfangen zu werden. Die Reinigungsleistung des Dyson pure Cool Link entspricht denen von Dirt Devil und Blueair: Die HEPA- und Aktivkohlefilter filtern 99,95 Prozent aller Partikel bis zu einer Größe eines 1000stel Milimeters oder 0,1 Mikron. Das ist das Aus für alle Pollen, Schimmelpilzsporen, Gerüche, Feinstaub, Allergene und Bakterien. Im Auto-Modus aktiviert sich der Dyson Pure Cool Link selbstständig, per App kann er auch manuell gesteuert oder ein regelmäßiger Reinigungsplan programmiert werden. Durch die Air Multiplier Technologie verteilt der Dyson Luftreiniger die gefilterte Luft ohne Rotorblätter effizient, gleichmäßig und leise im Raum. Und die zusätzliche Ventilatorfunktion sorgt mit einem starken Luftstrom im Sommer für angenehme Abkühlung. Der Dyson Pure Hot+Cool Link hat noch eine Heizfunktion integriert und sorgt damit im Winter für gute Luft und angenehmen Wärme. 9 | Vernetzt per App: Aktuell bringt der Gesundheitskonzern Philips den Luftreiniger 2000 AC2889/10 auf den Markt, der die Raumluft selbstständig überwacht und säubert. Der besondere Clou: Neben der manuellen Bedienung lässt er sich bequem über eine App via Smartphone steuern. Durch die Verbindung mit der App „Air Matters“ können Nutzer das Gerät von überall aus steuern sowie Informationen zur Luftbeschaffenheit drinnen und draußen abrufen. Die App verfügt dabei über eine Pollenvorhersage und liefert Informationen sowie Tipps zum Allergiemanagement. 9

eMagazine infoboard.de

BBQ 4.0 Elektrisches Grillen
Hausputz 4.0 - Alles über den modernen Hausputz!
Saubere Luft - Unser wichtigstes Lebensmittel.
Kaffee+ 2019/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2018/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2017/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2016/01 Kaffeemagazin
© 2019 www.infoboard.de