Aufrufe
vor 2 Jahren

Saubere Luft - Unser wichtigstes Lebensmittel.

  • Text
  • Luft
  • Saubere
  • Luftreiniger
  • Raum
  • Raumluft
  • Luftbefeuchter
  • Wasser
  • Luftfeuchtigkeit
  • Schadstoffe
  • Gesundheit
Was ist saubere Luft? Warum brauchen wir sie? Was macht diese ungesund? Und wie können wir unsere Luft die wir atmen verbessern? Diesen und andere Fragen gehen wir in SAUBERE LUFT nach!

34 SAUBERE LUFT Designed

34 SAUBERE LUFT Designed by kjpargeter / Freepik Zu guter Letzt: Entgiften hilft ... Das Thema Saubere Luft ist vielschichtig. Doch es lohnt sich der eigenen Gesundheit zuliebe, sich damit zu beschäftigen und die eigene Raumluft sauber zu halten. Hier meine wichtigsten Empfehlungen: • Wenn Sie gerade ein Haus bauen, ein Dach ausbauen etc.: Sorgen Sie für eine ökologisch abbaubare Dämmung. Benutzen Sie statt Steinwolle lieber natürliche Produkte wie Holzfaser, Papier, Hanf oder Wolle. Sie enthalten im Vergleich zu Steinwolle kaum Schadstoffe, die ausdünsten können und sorgen für ein ausgeglichenes Raumklima. • Achten Sie bei der Wahl Ihrer Fußböden und Teppiche auf natürliche Produkte, die kein Formaldehyd etc. enthalten. • Das Gleiche gilt für Wandfarben und Stoffe: Die etwas höheren Ausgaben für ökologisch abbaubare, natürliche Materialien sind eine gute Investition in Ihre Gesundheit. • „Möblieren“ Sie Ihre Räume mit Grünpflanzen. Sie nehmen CO 2 auf und geben Sauerstoff ab. Geeignete Pflanzen sind Bogenhanf, Grünlilie, Aloe Vera, Birkenfeige, Drachenbaum, Efeu, Schefflera, Orchideen, Philodendron, Zimmeraralie und Zimmerlinde. Je größer die Pflanze bzw. ihre Blätter, desto mehr Austausch ist möglich. • Verzichten Sie aufs Rauchen. Wenigstens in Ihren eigenen Räumen. Kommt Ihnen zugute und ihren Mitbewohnern, besonders den Kindern. • Verzichten Sie auf synthetische Duftkerzen und Duftöle, die synthetisch hergestellt wurden sowie auf Raumsprays.

SAUBERE LUFT 35 • Lüften Sie regelmäßig stoßartig: Öffnen Sie besonders in der kalten Jahreszeit die Fenster 4 bis 5 Mal weit für mindestens 5 Minuten. Damit lassen Sie ausreichend Frischluft in den Raum und vermeiden Schimmelbildung und andere Schäden an der Bausubstanz, die durch Feuchtigkeit eintreten können. Das permanente Lüften mit der Fensterstellung „auf Kipp“ bringt nicht den gewünschten Effekt. • Sorgen Sie auch im Keller für eine ausreichende umwälzende Belüftung, um die Radon-Konzentration niedrig zu halten. • Setzen Sie in der kalten Jahreszeit und im Frühjahr in Wohn- und Schlafräumen Luftreiniger ein. Im Homeoffice-Bereich und in Büros sollten Luftwäscher eingesetzt werden. • Kontrollieren Sie das Verhältnis Luftfeuchtigkeit/CO 2 -Gehalt in Ihren Räumen regelmäßig. • Halten Sie gründlich Frühjahrsputz, sobald Sie die Heizungen abstellen. Durch die Heizkörper kommt es verstärkt zu Staubverwirbelungen. • Verzichten Sie auf Reinigungsmittel mit sythetischen Duftzusätzen. • Katzen und Hunde freuen sich über eine regelmäßige Fellpflege mit speziellen Bürsten. Alle Haare, die auf diese Weise im frühjährlichen und herbstlichen Fellwechsel per Hand entsorgt werden, landen nicht auf Böden, in Stoffen und in der Luft. Annette Dietzler ist ausgebildete Gesundheitsberaterin ALH und lebt in Köln. Mit ihrer Gesundheitsberatung begleitet sie Männer und Frauen ab 45, die mit Freude und Leichtigkeit ihre zweite Lebenshälfte angehen wollen. In ihren Blogbeiträgen auf http://annette-dietzler-gesundheitsberatung. de gibt sie Anregungen als Expertin für Entgiftung, Ernährung und Entspannung. Und noch ein letzter Tipp: Essen Sie jeden Tag einen Regenbogen aus Gemüse und Obst und nehmen Sie zusätzlich zu Ihrer ausgewogenen Ernährung Mikronährstoffe aus natürlichen Quellen zu sich. Das gilt vor allem für Kinder, werdende und stillende Mütter, gestresste Berufstätige, Kranke und die Silver Generation. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Körper ausreichend Mineralien hat, um sich von den fettlöslichen Schadstoffen befreien und generell entgiften zu können. Diese Schadstoffe beeinträchtigen das Immunsystem, machen den Körper sensibel für Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Parasiten, die die Ursache für weitere, schwer diagnostizierbare Krankheiten sein können. Ihrer Gesundheit zuliebe! Annette Dietzler Annette Dietzler Gesundheitsberatung …gibt Ihrer Energie grünes Licht.

eMagazine infoboard.de

Kaffee+ Winter 2019/20 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2019/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2018/01 Kaffeemagazin
BBQ 4.0 Elektrisches Grillen
Hausputz 4.0 - Alles über den modernen Hausputz!
Saubere Luft - Unser wichtigstes Lebensmittel.
Kaffee+ 2017/01 Kaffeemagazin
Kaffee+ 2016/01 Kaffeemagazin
© 2019 www.infoboard.de